X. FAGE-Kongress “Wer schafft, der schafft’s!? Deutsch in Arbeit, Beruf und Forschung”, Logroño (31.03.2019)

WER SCHAFFT, DER SCHAFFT’S !?

Deutsch in Arbeit, Beruf und Forschung

Nachdem nun die Krise offiziell als beendet erklärt wurde, ist es an der Zeit, unseren Blick auf die “Nachkrisenzeit” zu wenden, was immer dies auch bedeuten mag. Klar scheint, dass nicht alle die Krise hinter sich gelassen haben und vor allem, dass das Jetzt und Heute nichts oder nur wenig mit der Situation vor der Krise zu tun haben. Der 8. Kongress der FAGE, der 2013 auf dem Höhepunkt der Krise in Sevilla stattfand, trug den Titel „Krise + Kreation“. Wir wollen nun daran anschließen und analysieren, was seither in unserem Bereich geschehen ist.

Nach dem großen Ansturm während der Krisenjahre pendelt sich das Interesse am Fach Deutsch/Germanistik an Schulen und Universitäten wieder auf ein “normales” Niveau ein. Dennoch haben die vergangenen Jahre gezeigt, dass die deutsche Sprache ein ungeheures Potential besitzt, wenn es um das Thema Arbeit, Beruf und Forschung geht. Zahlreich waren die Versuche, sich im deutschsprachigen Raum eine neue Zukunft aufzubauen, zahlreich bestimmt auch die Geschichten von Erfolg und Scheitern. All dies wird in nächster Zeit aufgearbeitet werden müssen, um beurteilen zu können, welche positiven Auswirkungen die Ausbildungs-, Arbeits- und Forschungsprojekte im deutschsprachigen Raum zeitigten oder zeitigen.

Dies ist der Hintergrund des 10. FAGE-Kongresses, der vom 17. bis 19. Oktober 2019 erstmals in Logroño, La Rioja, stattfinden wird. In ihm soll es darum gehen, die Situation der deutschen Sprache in unserem Land zu untersuchen und zu beurteilen, ob sie ihre Attraktivität für Arbeit, Beruf und Forschung weiter bewahrt. Gleichzeitig sollen Strategien und Ziele für die Zukunft ausgearbeitet und definiert werden, um die Stellung der deutschen Sprache und Kultur aufzuwerten.

Der Kongress soll ein Ort der Zusammenkunft sein, wo wir uns gemeinsam über Erfahrungen, Projekte, Wünsche und Träume austauschen. Und dies in allen Sektionen: DaF/Didaktik, Sprachwissenschaft, Literatur, Übersetzung und Kulturwissenschaft. Aber nicht nur innerhalb dieser Sektionen, sondern auch interdisziplinär unter diesen selbst.

Arbeit ist leider nicht immer das Rezept für Erfolg, deshalb das Fragezeichen bei unserem Titel. Aber Zusammenarbeit, Austausch, gemeinsame kritische Hinterfragung und kreative Lösungssuche sind ganz bestimmt Wege, die uns als Individuen und als Fachkräfte weiterbringen, und dafür soll der diesjährige FAGE-Kongress als Bühne dienen.

 

Mehr Info und Einschreibungen

 

cartel_aleman_gi

Esta entrada fue publicada en Alemania, Cultura alemana, DaF, Historia, Literatura, Traducción Übersetzung Itzulpengintza, Uncategorized, Weiterbildung y etiquetada , , , . Guarda el enlace permanente.

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

Conectando a %s